Pressemitteilungen
15.09.2016
Office Cap Anamur

 

 

Bestellen Sie die Cap-Anamur-Tasse für 5 Euro. Erhältlich in unserem Kölner Büro oder über den Postversand (innerhalb Deutschlands zzgl. 5 Euro für Verpackung und Versand.)

25.08.2016
Office Cap Anamur

 

 

Rupert Neudeck kann das Erscheinen seines neuesten Buches nicht mehr miterleben –beim Harbour Front Literaturfestival in Hamburg setzten sich Dr. Werner Strahl (Cap Anamur), Max Werlein (Grünhelme) und Thomas Huan Nguyen (Repräsentant der durch die Cap Anamur geretteten vietnamesischen Familien) zusammen, um über das Thema Flucht zu sprechen. Die Moderation macht Matthias Naß von der ZEIT.

 

 

03.08.2016
Office Cap Anamur

 

 

Edition Art of Buna ARTISTS FOR CAP ANAMUR (Köln, 2016). Der Erlös des 12teiligen Postkarten-Sets kommt Cap Anamur zugute.

28.07.2016
Office Cap Anamur

 

 

Rupert Neudeck, als Kind aus Danzig geflohen, hat sich sein Leben lang für Menschen eingesetzt, die ihre Heimat verlassen mussten. In seinem neuen Buch blickt er zurück und sucht nach Lehren für die Gegenwart.

12.07.2016
Office Cap Anamur

 

 

Cap Anamur sucht eine/n studentische/n Praktikantin/Praktikanten aus dem Bereich Marketing oder Webentwicklung für unser Fundraising und unsere Presse- & Öffentlichkeitsarbeit beziehungsweise die Erstellung unserer neuen Webseite. Erfahrungen in diesen Bereichen sind hilfreich, aber keine Voraussetzung. Es handelt sich um ein vergütetes Praktikum.

17.06.2016
Office Cap Anamur

Wie sieht die Arbeit von Cap Anamur vor Ort aus? Mit welchen konfliktbedingten Problemen haben die Menschen tagtäglich zu kämpfen und was sind die Folgen? Wer steckt eigentlich hinter Cap Anamur und was zeichnet die weltweite Arbeit aus?

Medienecho
21.09.2016
RTL WEST

 

 

Gestern wurde der NRW Staatspreis verliehen - zum ersten Mal in seiner 30-jährigen Geschichte posthum. Der verstorbene Rupert Neudeck und seine Frau Christel erhielten die höchste Auszeichnung des Landes zur Würdigung ihres humanitären Lebenswerks und ihrer Verdienste für Menschen in Not. RTL West berichtet: Video

27.07.2016
Kieler Nachrichten

Das war mutig: Anfang des Jahres ging die Krankenschwester Kathinka Degen mit der Hilfsorganisation Cap Anamur für sechs Monate in die Zentralafrikanische Republik. In dem Binnenstaat herrscht seit 2013 ein blutiger Konflikt zwischen Christen und Muslimen; Hunderttausende sind auf der Flucht.

28.06.2016
WDR Aktuelle Stunde

Als Studiogast im Interview: Dr. Werner Strahl

25.06.2016
Ruhr Nachrichten

Ein Bericht in den Ruhr Nachrichten über die Cap-Anamur-Kinderärztin Judith Große-Sudhues.

20.06.2016
inFranken.de

http://www.infranken.de/storage/scl/gemeindereporter/2235321_t1w454h300q75v15917_hfm_Vortrag_Host_Hhnlein-Nepal_001.jpg?version=1466415923Hier war er maßgeblich verantwortlich für den Aufbau von zwei von Erdbeben zerstörten Schulen in dem Bergdorf Judeegaun, das sich etwa 70 Kilometer östlich von Kathmandu befindet.

14.06.2016
blickpunkt-euskirchen.de

http://www.blickpunkt-euskirchen.de/images/248810/248820/252176/256370/1225638/1319187/1321435_v1.jpgZülpich (tom). "Mit dem Geld können wir 4000 an Malaria erkrankten Kindern helfen", freute sich Bernd Göken, der Geschäftsführer der Hilfsorganisation "Cap Anamur", über eine großzügige Spende aus Zülpich.

Projektberichte
29.09.2016
Office Cap Anamur

 

 

Am Wochenende haben wir unsere zweite neu aufgebaute Schule in der Erdbebenregion östlich der Hauptstadt Kathmandu eröffnet. Ein großes Problem stellte allerdings die fehlende Wasserversorgung dar und so haben wir zum Abschluss unserer Arbeit begonnen, für unsere beide Schulen Brunnen zu bohren, die ausreichend sauberes Wasser zu Tage fördern. „Ein echter Knochenjob bei Temperaturen von 40 Grad und 92 Prozent Luftfeuchtigkeit“, berichtet unser Logistiker Horst Hühnlein. „Doch es hat sich gelohnt: Die Brunnen sind sehr ergiebig.“

21.09.2016
Dr. Werner Strahl

 

 

Für uns von Cap Anamur sind die aktuellen Flüchtlingszahlen nicht nur erschreckend, dahinter stehen Menschen, die an Leib und Seele verletzt sind und unsere Hilfe dringend erbitten. Dabei müssen wir uns in unserem so reichen Land bei ihnen eigentlich entschuldigen, denn: In diesem Jahr sind wir wieder zur drittgrößten Waffenexportnation aufgestiegen. Deutsche Waffen finden wir inzwischen auf allen Kriegsschauplätzen und bei allen Kriegsparteien.

14.09.2016
Office Cap Anamur

 

 

„Es ist erstaunlich, wie dieses kleine präsidentenlose Land diese großen Probleme stemmt“, berichtet Volker Rath, unser Logistiker vor Ort. „Ein Land, das momentan nur über den Flughafen in Beirut zu erreichen und zu verlassen ist, denn die südliche Grenze zum Erzfeind Israel ist geschlossen und die östliche und nördliche Seite führt in das kriegsumkämpfte Syrien.“

26.08.2016
Office Cap Anamur

 

 

Das Krankenhaus wurde 1934 in Lwala, nördlich des Kygogasees, gegründet. Es diente damals in erster Linie der Eindämmung der Kindersterblichkeit. Heute ist die Haupttodesursache in der Region Malaria. Das 100-Betten große Krankenhaus hat ein Einzugsgebiet von 103.700 Menschen und war 2014 in einem sehr baufälligen Zustand. Als wir das Projekt in Lwala begannen, fehlte es massiv an fachlich ausgebildetem Personal, an Medikamenten, medizinischem Equipment, sanitären Anlagen, einer zuverlässigen Stromversorgung und einem Wassersystem...

UGANDA | A final report: The hospital has been founded in 1934 in Lwala, a place north of Lake Kygoga. At that time its primary purpose was the reduction of infant mortality. Today, malaria is the major cause of death in this region. In 2014, the 100-bed hospital with a catchment area of 103.700 people was in dilapidated condition. When we initially started the project in Lwala, there was a massive lack of professionally trained staff, medication, medical equipment, sanitary facilities, reliable electricity supply as well as a water system.

18.08.2016
Dennis Wellmann

 

 

Als das Straßenkinder-Projekt in 2012 gestartet wurde, gehörte das sogenannte Night Tracking zu einer bewährten und regelmäßig durchgeführten Methode, um Kinder von der Straße zu holen. Doch während der Ebola-Epidemie mussten wir es aus Sicherheitsgründen einstellen. Mittlerweile haben wir wieder mit den nächtlichen Rundgängen begonnen.

10.08.2016
Office Cap Anamur

 

 

Mit dem Beginn der Regenzeit erschwert sich die Verteilung der Hilfsgüter enorm: „Es regnet mittlerweile schon ordentlich. Die Straßen sind furchtbar und kaum noch zu passieren“, berichtet Cap-Anamur-Krankenpfleger Johannes Plate. „Auf dem Weg zu den beiden Health Posts in Ard Kanan und Koalib haben wir fünfmal festgesteckt. Der Wagen hatte einen Kurzschluss im Motorenraum und wir mussten mehrere Zentner Erde bewegen, weil sich das Auto mehrfach festgefahren hatte.“

Inhalt abgleichen